Nachwuchsförderung

Die Förderung und Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist eine Querschnittsaufgabe diverser Akteure. Hier fassen wir übersichtlich zusammen welche Maßnahmen und Möglichkeiten bestehen und welche Ansprechpartner:innen es gibt.

Aktuelle Informationen und Fördermöglichkeiten

Wir informieren Sie regelmäßig zu aktuellen Entwicklungen, Nachrichten, Veranstaltungen und Fördermöglichkeiten mit Möglichkeiten für die Nachwuchsförderung.

Haben Sie ein Programm zur Förderung des Wissenschaftlichen Nachwuchses welches hier nicht aufgelistet ist? Kontaktieren Sie uns, wir nehmen Ihr Programm gerne auf!

Ob es um die eigene Stelle geht, den ersten Projektantrag oder um einen Forschungsaufenthalt im Ausland – Angebote gibt es viele. Den Überblick zu behalten, ist jedoch manchmal schwierig!

Darum geht es hier: einen ersten Überblick über ausgewählte Förderinstrumente, Beratungsstellen, Ansprechpartner:innen, Informationsangebote, Internet-Ressourcen etc. Ziel ist eine kompakte Einführung in die Thematik – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Zielgruppe sind Nachwuchswissenschaftler:innen: Promovierende, Clinician Scientists, PostDocs – für jede:n sollte etwas dabei sein!

Förderer für die Forschung

  • Lokal: z.B. Universitäten, Forschungseinrichtungen
  • Land: z.B. Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW)
  • Bund: z.B. Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Europa: z.B. Horizon 2020, Horizon Europe, EUREKA/COST
  • Sonstige: z.B. Stiftungen

Mehr zum Thema

  • 23.11.2022
    Köln: Dr. Gilles Storelli erhält Millionenförderung für Forschung zu Stoffwechselprozessen im Darm
    Der kölner Biologe Dr. Gilles Storelli erhält den ERC Starting Grant für seine Forschung zu Stoffwechselprozessen im Darm und der Rolle der Darmflora.
  • 14.10.2022
    Dortmund: Können Maschinen Alzheimer erkennen?
    Mit Machine Learning will Louise Bloch, an der Fachhochschule Dortmund Alzheimer frühzeitig diagnostizieren, z. B. anhand von Gehirnscans.
  • 11.10.2022
    Essen: Unerwartet ineffiziente Antikörperantwort gegen Epstein-Barr-Virus
    In einer kürzlich veröffentlichten Studie zeigt Jun.-Prof. Christina Karsten aus Essen, dass die Antikörper-Antwort gegen das Epstein-Barr-Virus unzureichend ist. Außerdem bieten die Ergebnisse auch einen neuen Ansatzpunkt für angepasste Impfstoff-Strategien.
  • 29.09.2022
    Bochum: Wie ansteckend Aerosole bei Kindern sind
    Zwei Forscherinnen der Ruhr-Universität erhalten den mit 25.000 Euro dotierten Preis der Heinrich-und-Alma-Vogelsang-Stiftung.
  • Förderpreis der Wilhelm Woort-Stiftung für Alternsforschung
    Abgabetermin: 30.11.2022
    Der Förderpreis zeichnet Wissenschaftler:innen aus, die ein herausragendes Forschungsprojekt oder eine modellhafte Initiative im Bereich der anwendungsorientierten Alternsforschung durchführen.

Clinician Scientist Programm Aachen

Digital Clinician Scientist Programm Bielefeld DCSP

Advanced Clinician Scientist Programm Bonn ACCENT

Clinician Scientist Academy der Universitätsmedizin Essen UMEA

Clinician Scientist Programm Düsseldorf

Cologne Clinician Scientist Programm CCSP

Clinician Scientist Programm Münster

DARUM! – Tipps, Hacks und Infos fürs wissenschaftliche Arbeiten in den Life Sciences vom ZB MED