Netzwerk für klinische Forschung in NRW – KliFoNet.NRW

Der Leuchtturm bildet ein starkes Netzwerk für klinische Forschung in NRW und vereint Expert:innen aus Forschung, Kliniken und Unternehmen.

Die klinische Forschung ist die Grundlage für die Entwicklung, Erprobung und Zulassung neuer Arzneimittel, Medizinprodukte und Heilverfahren. Hier bietet NRW einen einzigartigen Standort mit vielen Vorteilen für die klinische Forschung. Mit dem Leuchtturm KliFoNet.NRW bietet das Cluster Medizin.NRW eine zentrale Orientierungs- und Austauschplattform für die klinische Forschung in NRW an.

Der Leuchtturm KliFoNet.NRW - Klinische Forschung
Der Leuchtturm KliFoNet.NRW als zentraler Orientierungspunkt für klinische Forschung in NRW.

Was ist der Leuchtturm KliFoNet.NRW?

Im Leuchtturm KliFoNet.NRW kommen Expertinnen und Experten aus (Universitäts-)Kliniken, Studienzentren, klinischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen zusammen. Der Leuchtturm dient als zentrale Vernetzungs- und Organisationsplattform und bildet:

  • ein gemeinsames Dach für strategische Themen,
  • den Ausgangspunkt für Positionspapiere und Whitepaper,
  • das Gerüst für gemeinsame Anträge auf Fördermittel und
  • die Basis für gemeinsame Verbundprojekte und Infrastrukturen.

Themen der klinischen Forschung

Der Leuchtturm wurde im Frühjahr 2020 ins Leben gerufen. Dabei hat die interdisziplinär besetzte Steuerungsgruppe des Leuchtturms Themen und Projekte des Leuchtturms identifiziert und festgelegt. Zentrale Themen und Projekte des Leuchtturms für die nähere Zukunft sind u.a.:

  • ein gemeinsames Auftreten der klinischen Forschung,
  • die Beschleunigung klinischer Studien,
  • die Verknüpfung der klinischen Forschung mit der Primärversorgung,
  • der Austausch zwischen klinischer Forschung und Pharma-Unternehmen und
  • die klinische Forschung zu digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) in NRW.

Sollten Sie selbst Themenvorschläge haben oder sich einbringen wollen, sind Sie herzlich dazu eingeladen.

Zielgruppe: Alle die sich für klinische Forschung interessieren

Im Leuchtturm KliFoNet.NRW kommen Akteur:innen aus ganz NRW und verschiedenen Expertisen zusammen. Dabei sind:

  • Universitätskliniken
  • Studienzentren
  • Unternehmen
  • Patient:innenorganisationen
  • Forschungseinrichtungen

Der Leuchtturm ist offen für allen interessierten Akteur:innen aus NRW. Schreiben Sie uns einfach, wenn Sie sich für bestimmte Themen des Leuchtturms interessieren!

Sie möchten über die Aktivitäten des Leuchtturms auf dem Laufenden gehalten und zu künftigen Veranstaltungen eingeladen werden? Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail. Teilen Sie uns gerne auch mit, für welche Themen Sie sich interessieren oder welche Sie einbringen möchten.

Platzhalterbild für Einbettung
Das Video ist aus Datenschutzgründen deaktiviert. Wenn Sie mit der Datenübertragung zu YouTube einverstanden sind, klicken Sie bitte, um das Video zu starten.

Ansprechpartner:innen für Nachwuchswissenschaftler:innen, die sich für klinische Forschung interessieren, finden sie auf unserer Themenseite Nachwuchsförderung.

Informationen zur klinischen Studien in Deutschland finden Sie auf der Webseite des deutschen KKS-Netzwerks.

Einen Überblick über laufende und abgeschlossene klinische Studien in Deutschland finden Sie auf der Webseite des Deutschen Register Klinischer Studien (DRKS).

Eine große Übersicht zum Thema Klinische Studien finden Sie auf unserer gleichnamigen Übersichtsseite.

Mehr zum Thema

  • 06.10.2022
    Essen: Identifizierung von Immunzellen, die das Ansprechen auf eine präoperative Immuntherapie anzeigen können
    Schon im Vorfeld das Ansprechen auf eine Immuntherapie erkennen und so die Erfolgsaussichten für die Patient:innen mit Lungenkrebs verbessern – diesem Ziel ist ein internationales Forschungsteam ein Stück näher gekommen.
  • 04.10.2022
    Köln: Effizientere Wirkstoffe zur Behandlung von schweren Depressionen
    Ketamin ist ein vielversprechender Wirkstoff zur Behandlung von schweren Depressionen. Henrik Weber hat in seiner kooperativen Promotion an der TH Köln und an der Universität zu Köln von Ketamin abgeleitete Substanzen hergestellt. Diese weisen weniger Nebenwirkungen und eine noch höhere Wirksamkeit als Ketamin auf, wie erste Laborversuche zeigen konnten.
  • Spotlight: Gesundheitsdaten zwischen Forschung und Versorgung
    Datum: 20.10.2022
    Ort: online
    Veranstalter: Medizin.NRW
    Relevante Projekte zum Thema stellen sich vor und berichten über ihren Umgang mit Gesundheitsdaten.
  • 23.09.2022
    Köln: Genmutation löst Sprachstörungen, ADHS und Muskelschwäche aus
    Wissenschaftler:innen der Unis Köln und Turin zeigen, dass Mutationen im CAPRIN1-Gen die Ursache für ADHS und weitere neurologische Störungen sind.
  • 20.09.2022
    Köln: Pilotstudie zeigt hohe Dunkelziffer bei Covid-19 Infektionen
    Das COVID-19-Impfstoffnetzwerk VACCELERATE, das von Koordinator Professor Dr. Oliver A. Cornely am Universitätsklinikum Köln geleitet wird, hat herausgefunden, dass die tatsächliche Zahl der COVID-19-Infektionen mehr als doppelt so hoch ist wie die offiziell erfasste.