Digitale.Medizin.NRW

Der Leuchtturm Digitale.Medizin.NRW bringt Akteur:innen der Digitalen Medizin in NRW aus Wirtschaft und Wissenschaft über die Disziplinengrenzen hinweg zusammen. Der Leuchtturm dient als zentrale Netzwerk- und Organisationsplattform für alle Akteur:innen der Digitalen Medizin.

Die Digitale Medizin ist ein zentrales Querschnittsthema unserer Zeit und umfasst unter anderem

Die digitale Medizin kann Antworten auf Zukunftsfragen der medizinischen Forschung und Versorgung liefern.
Die digitale Medizin kann Antworten auf Zukunftsfragen der medizinischen Forschung und Versorgung liefern.
  • die Prozesse der Digitalisierung des Gesundheitssystems,
  • die Erforschung und Entwicklung neuer digitale Vorsorge-, Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten wie z. B. DiGA sowie
  • die Nutzung digitaler Werkzeuge und Methoden zur Beantwortung von Fragen der medizinischen Forschung.

Zugleich ist die Digitale Medizin ein zentraler Baustein – und teilweise auch Vorbedingung – für die Personalisierung im Gesundheitssystem. Neue Möglichkeiten des interoperablen Datenaustauschs und die Verfügbarkeit immenser Datenmengen eröffnen insbesondere der klinischen Forschung ein großes Potenzial.

Die Digitalisierung von Krankenhäusern und der Einsatz von Algorithmen und KI bei der Verarbeitung der entstehenden Daten eröffnen der klinischen Forschung und klinischen Studien ganz neue Perspektiven. Umgekehrt liefern neue, smarte Gesundheitstechnologien stetig wachsende Möglichkeiten zur Generierung neuer Datensätze und Datenarten auch für klinische Studien. Um diese und weitere Themen in einem starken Netzwerk von Akteur:innen aus NRW zu adressieren wurde der Leuchtturm Digitale.Medizin.NRW ins Leben gerufen.

Was ist der Leuchtturm Digitale.Medizin.NRW?

Hier kommen Expert:innen aus unterschiedlichen Disziplinen sowie verschiedenen Organisationen (Unternehmen, Forschungsinstitute, Universitätskliniken, Hochschulen, Netzwerke) zusammen. Damit bildet der Leuchtturm

  • ein gemeinsames Dach für strategische Themen,
  • den Ausgangspunkt für Positionspapiere und Whitepaper,
  • das Gerüst für gemeinsame Veranstaltungen und
  • die Basis für gemeinsame Projekte.

Themen innerhalb des Leuchtturms

  • Translation digitaler Technologien
  • Big Data in der Medizinforschung
  • Forschung & Digitale Medizin im ambulanten Sektor
  • Digitale Medizin und Nachhaltigkeit
  • Ethische, Rechtliche und gesellschaftliche Aspekte (ELSA) der Digitalen Medizin

Die Themen des Leuchtturms werden durch die Teilnehmer:innen identifiziert, priorisiert und stetig fortentwickelt. Sollten Sie selbst Themenvorschläge haben oder sich einbringen wollen, sind Sie herzlich dazu eingeladen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Sie möchten über die Aktivitäten einer oder mehrerer Leuchttürme auf dem Laufenden bleiben und zu künftigen Veranstaltungen eingeladen werden? Dann melden Sie sich für unsere Verteiler an:

Am 01. März 2023 veröffentlichte das Cluster Medizin.NRW das Whitepaper „Digitale Medizin in NRW – Best Practice für Translation“.

Mehr zum Thema

  • 22.02.2024
    Bonn: Künstliche Intelligenz erkennt Muster im Verhalten
    Die von Forschenden der Carnegie Mellon University, des Universitätsklinikums Bonn und der Universität Bonn entwickelte Source-Plattform A-SOiD kann Verhalten aus Videos lernen und erkennen.
  • 16.02.2024
    Sankt Augustin: Kooperation bei Forschung zu Künstlicher Intelligenz
    Besonders regionale Unternehmen sollen durch den wissenschaftlichen Zusammenschluss des Fraunhofer Instituts IAIS und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gestärkt werden
  • 18. Kongress für Gesundheitsnetzwerker
    Datum: 16.05.2024 – 17.05.2024
    Ort: Campus der ESMT Berlin, Schlossplatz 1, Berlin
    Veranstalter: Berlin Chemie AG
    Versorgung 2030: regional. digital. nachhaltig.
  • 15.02.2024
    Köln: Neue App für Patient:innen mit Post-COVID-Syndrom
    In dem Projekt soll eine mehrsprachige interaktive Anwendung entstehen, die Betroffene und Ärzt:innen unterstützt.
  • 07.02.2024
    Bielefeld: Bessere Versorgung des diabetischen Fußsyndroms
    Eine mit Sensoren ausgestattete Orthese, sprachgesteuerte Smart Devices und eine IT-Plattform für die Behandelnden – diese Zutaten sollen Pflege und Behandlung von Patientinnen und Patienten mit diabetischem Fußsyndrom verbessern.

Beitrag teilen:
X
LinkedIn
Mail
Link kopieren