Alternsmedizin.NRW

Der Leuchtturm Alternsmedizin.NRW widmet sich der zentralen demographischen Herausforderung der Gesundheit im Lebensverlauf und im Alter.

Die Alternsmedizin ist ein interdisziplinäres Themenfeld, welches sich einer zentralen Herausforderung des demographischen Wandels widmet: Einer immer älter werdenden Gesellschaft. Ziel der Alternsmedizin ist es:

  • die Entwicklung von Strategien für ein gesundes Altern,
  • die frühzeitige Risikoprädiktion, Prävention und Diagnose altersassoziierter Erkrankungen und
  • die bessere Behandlung und Begleitung von Erkrankungen des Alters und im Alter.

Die Alternsmedizin ist dabei ein hoch interdisziplinäres Feld und setzt sich zusammen aus einer Vielzahl von Fachrichtungen der Medizin, Pflege, Pharmazie, Lebenswissenschaften, Sozialwissenschaften sowie durch die zunehmende Digitalisierung auch der Informationstechnik und der Ingenieurswissenschaften. Um die Vernetzung und in diesem zentralen Zukunftsfeld zu unterstützen und die in NRW bereits in vielen Bereichen exzellenten Akteur:innen in einem schlagkräftigen landesweitem Netzwerk zusammen zu bringen wurde der Leuchtturm Alternsmedizin.NRW ins Leben gerufen.

Teilnehmer:innen der Steuerungsgruppe Leuchtturms Alternsmedizin.NRW, v. l. n. r.: Dr. Patrick Guidato (Medizin.NRW), Prof. Dr. Rainer Wirth (Marien Hospital Herne - UK der RUB), Dr. Olaf Spörkel (Deutsches Diabetes-Zentrum), Dr. Katja Kuhlmann (Medizin.NRW), Prof. Dr. Dr. Maria Cristina Polidori (UK Köln), Prof. Dr. Christoph Strünck (TU Dortmund), Dr. Ron Jachimowicz (Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns), Prof. Dr. Cornelius Bollheimer (Uk RWTH Aachen), Prof. Dr. Kerstin Hämel (Uni Bielefeld), Dr. Dr. Monique M. B. Breteler (DZNE Bonn), Prof. Dr. Petra Thürmann (Uni Witten/Herdecke)
Teilnehmer:innen der Steuerungsgruppe des Leuchtturms Alternsmedizin.NRW (29.08.2022 in Düsseldorf)
v. l. n. r.: Dr. Patrick Guidato (Medizin.NRW), Prof. Dr. Rainer Wirth (Marien Hospital Herne – UK der RUB), Dr. Olaf Spörkel (Deutsches Diabetes-Zentrum), Dr. Katja Kuhlmann (Medizin.NRW), Prof. Dr. Dr. Maria Cristina Polidori (UK Köln), Prof. Dr. Christoph Strünck (TU Dortmund), Dr. Ron Jachimowicz (Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns), Prof. Dr. Cornelius Bollheimer (Uk RWTH Aachen), Prof. Dr. Kerstin Hämel (Uni Bielefeld), Dr. Dr. Monique M. B. Breteler (DZNE Bonn), Prof. Dr. Petra Thürmann (Uni Witten/Herdecke)

Was ist der Leuchtturm Alternsmedizin.NRW?

Im Leuchtturm Alternsmedizin.NRW kommen Expert:innen, aus unterschiedlichen Disziplinen sowie verschiedenen Organisationen (Unternehmen, Forschungsinstitute, Universitätskliniken, Hochschulen, Netzwerke) zusammen. Damit bildet der Leuchtturm

  • ein gemeinsames Dach für strategische Themen,
  • den Ausgangspunkt für Positionspapiere und Whitepaper,
  • das Gerüst für gemeinsame Veranstaltungen und
  • die Basis für gemeinsame Projekte.

Themen des Leuchtturms

Der Leuchtturm wird sich verschiedensten Themenfeldern der Alternsmedizin widmen. Zentrale Fragestellungen, die im Fokus des Luchtturms stehen werden durch die Teilnehmer:innen identifiziert und priorisiert. Sollten Sie selbst Themenvorschläge haben oder sich einbringen wollen, sind Sie herzlich dazu eingeladen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Sie möchten über die Aktivitäten einer oder mehrerer Leuchttürme auf dem Laufenden bleiben und zu künftigen Veranstaltungen eingeladen werden? Dann melden Sie sich für unsere Verteiler an:

Der Leuchtturm Alternsmedizin.NRW
Der Leuchtturm Alternsmedizin.NRW

Mehr zum Thema

  • BMBF: Innovative medizintechnische Lösungen für Menschen mit Funktionseinschränkungen
    Abgabetermin: 30.08.2024
    Das BMBF fördert KMU getrieben Projekte zur Entwicklung innovativer medizintechnischer Lösungen für Menschen mit Funktionseinschränkungen.
  • Preis der Deutschen Hochschulmedizin 2024
    Abgabetermin: 30.06.2024
    Jetzt bis zum 30. Juni 2024 auf den Preis der Deutschen Hochschulmedizin bewerben!
  • 08.04.2024
    Köln: Wie eine Nervenzelle im Gehirn überleben kann
    Wissenschaftler:innen der Universität zu Köln haben entdeckt, wie Mitochondrien die Zellerneuerung und die neuronale Plastizität im Gehirn der erwachsenen Maus steuern.
  • 08.04.2024
    Hausärztliches Forschungspraxennetz in NRW lädt zur Mitwirkung ein
    Das hausärztliche Forschungspraxennetz in NRW – kurz: HAFO.NRW – lädt Hausärzt:innen aus NRW zur Mitwirkung ein.
  • Förderpreis für Schmerzforschung 2024
    Abgabetermin: 31.05.2024
    Mit diesem Preis werden Arbeiten im Bereich der anwendungsbezogenen Forschung und umgesetzten Grundlagenforschung gefördert, die einen wesentlichen Beitrag zur interdisziplinären praxisbezogenen Therapie akuter und chronischer Schmerzen geleistet haben.

Beitrag teilen:
X
LinkedIn
Mail
Link kopieren