KliFoNet.NRW

Im Leuchtturm KliFoNet.NRW kommen Expertinnen und Experten aus (Universitäts-)Kliniken, Studienzentren, Forschungseinrichtungen und Unternehmen zusammen. Der Leuchtturm bildet ein zentrales Netzwerk der klinischen Forschung in NRW und dient als Organisations-, Austausch- und Vernetzungsplattform.

KliFoNet.NRW

Der Leuchtturm KliFoNet.NRW

Cluster Medizin.NRW

Die klinische Forschung ist die Grundlage für die Entwicklung, Erprobung und Zulassung neuer Arzneimittel, Medizinprodukte und Heilverfahren. Hier bietet NRW einen einzigartigen Standort mit vielen Vorteilen für die klinische Forschung. Mit dem Leuchtturm KliFoNet.NRW bietet das Cluster Medizin.NRW eine zentrale Orientierungs- und Austauschplattform für die klinische Forschung in NRW an.

Was ist der Leuchtturm KliFoNet.NRW?

Im Leuchtturm KliFoNet.NRW kommen Expertinnen und Experten aus (Universitäts-)Kliniken, Studienzentren, klinischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen zusammen, um:

  • eine Basis für gemeinsame Verbundprojekte und Infrastrukturen zu bilden,
  • eine Basis für gemeinsame Anträge auf Fördermittel zu bilden,
  • gemeinsame Positionspapiere, Handlungsempfehlungen und Whitepaper zu strategisch relevanten Themen zu erarbeiten sowie
  • die klinische Forschung in NRW noch weiter zu stärken.

Themen innerhalb des Leuchtturms

Aktuell befindet sich der Leuchtturm in seiner Gründungsphase. Erste Themen werden gemeinsam mit Expertinnen und Experten der Steuerungsgruppe erarbeitet. Zeitnah werden dazu Foksugruppen eingerichtet. Themen, die künftig eine Rolle im Leuchtturm spielen können, sind beispielsweise:

  • die Verknüpfung der klinischen Forschung mit der Primärversorgung (unter anderem ist das in Aufbau befindliche Forschungspraxennetzes HAFO.NRW im Leuchtturm repräsentiert),
  • ein gemeinsames Auftreten der klinischen Forschung in NRW,
  • die Harmonisierung von Rahmenbedingungen der klinischen Forschung in NRW,
  • der Austausch zwischen klinischer Forschung und Pharma-Unternehmen sowie
  • klinische Forschung zu digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA).

Die Themen des Leuchtturms werden durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer identifiziert und vorgeschlagen. Sollten Sie selbst Themenvorschläge haben oder sich einbringen wollen, sind Sie herzlich dazu eingeladen.

Arbeitsweise des Leuchtturms

Der Leuchtturm trifft sich regelmäßig zum themenbezogenen Austausch (aktuell in virtuellen Konferenzräumen), zu Arbeitssitzungen und Fachvorträgen, zum Informationsaustausch und zur gemeinsamen Bearbeitung von Themen und Projekten. Die Sitzungen der Fokusgruppen des Leuchtturms finden öffentlich statt und werden auch über unsere Website, auf LinkedIn oder Twitter angekündigt.