Eurostars - Das Förderprogramm für forschungstreibende KMU

KMU-geführte Anträge für Verbundprojekte zur Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen; mindestens 2 Partner aus mindestens 2 teilnehmenden Ländern. Erster Stichtag im Rahmen von Eurostars-3 ist der 4. November 2021.

Nächster Abgabetermin: 04. November 2021

Fördergeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Fördergebiet: Europa

Mit dem Förderprogramm Eurostars werden kleine und mittelständische Unternehmen themenoffen gefördert, die im Rahmen der europäischen Forschungsinitiative EUREKA mit Partnern in anderen Mitgliedsländern gemeinsam Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchführen möchten.

Was wird gefördert?

Eurostars-Projekte sind technologieoffen und zielen auf die Entwicklung eines innovativen Produktes, Verfahrens oder einer Dienstleistung.

Wer wird gefördert?

Eurostars richtet sich an forschungstreibende KMU, die gemäß der EU-Definition entweder

  • mindestens 10% ihres Umsatzes in FuE investieren,
  • oder mindestens 10% ihre Personals in FuE einsetzen,
  • oder wenn in KMU bis 100 Mitarbeitenden mindestens 5,
  • bzw. in KMU mit mehr als 100 Mitarbeitenden mindestens 10 Vollzeitäquivalente in FuE eingesetzt werden.

Weitere wichtige Voraussetzungen sind, dass

  • mindestens 2 Partner aus Eurostars-Ländern das Projekt-Konsortium bilden,
  • ein KMU aus einem Eurostars-Land Konsortialführer ist,
  • das 50% der gesamten Projektkosten aus Eigenmitteln eines KMUs aufgebracht werden,
  • das eine Markteinführung bis 2 Jahre nach Projektabschluss (laufzeit bis 3 jahre) erfolgt und
  • das die Projektkosten gleichmäßig auf die Partnerländer verteilt werden.

Auch Hochschulen, Universitäten, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen sind förderfähig, wenn zusätzlich ein deutsches KMU beteiligt ist.

Wie wird gefördert?

Die Förderung erfolgt jeweils durch nationale Förderer. Für Partner aus Deutschland ist der Zuwendungsgeber dementsprechend das BMBF. Die maximale Zuwendungssumme für deutsche Partner beträgt 0,5 Mio Euro über eine maximale Laufzeit von 36 Monaten.